martedì 9 maggio 2017

Zögert niemals, Mich anzurufen, da Mir von Meinem Sohn ein besonderes Geschenk gegeben worden ist.


Jungfrau Maria: Als die Mutter der Erlösung werde Ich euch und euren Familien helfen, Meinem Sohn geweiht zu werden.Mittwoch, 5. Dezember 2012, 20:40 Uhr
Mein Kind, bitte sage Meinen Kindern, dass sie Mich, ihre geliebte Mutter anrufen sollen, damit Ich sie in dieser Zeit der Verwirrung und der Bedrängnis beschützen kann. Mein Unbeflecktes Herz ist der Zufluchtsort, zu dem ihr euch hinwenden (*) müsst, damit ihr durch Meine Fürsprache euren Glauben und euer Vertrauen auf Meinen Sohn erneuern könnt. Ich werde euch zu Hilfe kommen, und Meine Tränen der Liebe und des Erbarmens mit jedem von euch werden fließen, und dann werdet ihr in eurem Herzen Frieden finden. Mit Meiner Hilfe, an die ihr euch nach Möglichkeit täglich wenden sollt, wird Mein Sohn euch die notwendigen Gnaden geben, damit ihr Seiner Großen Barmherzigkeit würdig gemacht werdet. Zögert niemals, Mich anzurufen, da Mir von Meinem Sohn ein besonderes Geschenk gegeben worden ist. Ich werde euch helfen, eure Seele vorzubereiten, damit sie Meinem Sohn Freude bereitet. Meine Hilfe wird euch stärker machen, und ihr werdet eine Nähe zu Meinem Sohn fühlen, die ihr als so trostreich empfinden werdet, dass ihr wieder zu Mir zurückkommen werdet, damit Ich euch behüten kann. Als die Mutter der Erlösung werde Ich euch und euren Familien helfen, Meinem Sohn, Jesus Christus, geweiht zu werden. Ihr dürft Meinen Sohn niemals fürchten, wie sehr ihr auch gesündigt habt, denn Er hofft und wartet immer, dass ihr Ihn anruft. Seine Barmherzigkeit übersteigt eure Vorstellungskraft. Meine süßen Kinder, ihr dürft euer Gebet niemals verkomplizieren. Alles, was ihr tun müsst, ist, mit Meinem Sohn zu sprechen und Mich anzurufen, um Mir zu helfen, euch zu Ihm zu bringen.
Eure Himmlische Mutter
Mutter der Erlösung

(*) Diese Aussage erinnert an die 2. Erscheinung Mariens in Fatima, 13. Juni 1917
... Lucia sagte: „Ich möchte Euch (Maria) bitten, uns mit in den Himmel zu nehmen.“
Darauf antwortete Maria:
„Ja, ich werde bald kommen, um Franz und Hyacintha zu holen; du jedoch musst länger hier bleiben. Jesus will sich deiner bedienen, damit die Menschen mich kennen und lieben lernen. Er will die Verehrung meines Unbeflecken Herzens in der Welt begründen; wer sie übt, dem verspreche ich das Heil; diese Seelen werden von Gott bevorzugt werden wie Blumen, die ich vor Seinen Thron bringe.“
„So muss ich allein hier unten bleiben?“ fragte Lucia.
„Nein, mein Töchterlein! Betrübt dich das so sehr? Verliere nicht den Mut! Ich werde dich nie verlassen. Mein Unbeflecktes Herz wird deine Zuflucht sein und der Weg, der dich zu Gott führt.“



Nessun commento:

Posta un commento